TOP

Fresenius Medical Care setzt das Markierungssystem von assino ein

ГлавнаяNachrichten Fresenius Medical Care setzt das Markierungssystem von assino ein

Fresenius Medical Care setzt das Markierungssystem von assino ein

Fresenius Medical Care, ein weltweit führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Dialysebehandlung und das internationale Beratungsunternehmen assino haben das Projekt “Warenkennzeichnung” unter der korrekten Anwendung der russischen Gesetzgebung abgeschlossen.

 
Seit dem 1. Juli 2020 hat Russland die obligatorische Warenverfolgung für alle Arzneimittel eingeführt. In diesem System müssen alle Unternehmen in der Logistikkette Daten mit dem staatlichen Kennzeichnungssystem austauschen.

 
Für die Wahl von assino als Partner war entscheidend, dass assino aufgrund seiner internationalen Erfahrungen dieses Projekt qualitativ hochwertig, rechtzeitig und innerhalb des vereinbarten Budgets umsetzen wird. Eine wichtige Rolle spielte auch der assino-Projektansatz, der ein hohes Maß an Fachkompetenz widerspiegelte. Ebenso die umfassende Erfahrung in der Implementierung, Integration und 1C-Aktualisierung in der Digitalisierung der Produktkennzeichnung unter Berücksichtigung aller Anforderungen der Gesetzgebung der Russischen Föderation.

 
Im Rahmen des Projektes zur Digitaliseirung der Interaktion des Fresenius Enterprise Account Systems mit der IP-Kennzeichnung wurden die Vorbereitungen für die IT-Infrastruktur, die Modellierung und die Systementwicklung erfolgreich abgeschlossen.

 
Für eine digitale und automatische Abrechnung und zur Interaktion mit dem ITL-System zur Arzneimittelkennzeichnung wird eine Softwarelösung eingesetzt, die auf dem Softwareprodukt «1C: Pharmacy Chain Management» basiert.

 

Ergebnis der Einführung des Kennzeichnugssystems

 

Die Zusammenarbeit von Fresenius Medical Care mit assino verhilft dem weltweit führenden Hersteller von Geräten und Verbrauchsmaterialien zur Dialysebehandlung ein optimales und integriertes Modul im digitalen ERP-System, das Folgendes ermöglicht:
 

  1. Datenaustausch mit dem staatlichen Kennzeichnungssystem
  2. Datenübertragung zu den Informationssystemen von 3PL-Anbietern
  3. Datenübertragung nach SAP-ERP mit Excel

Ziel des Projekts war einerseits die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen zur Überwachung der logistischen Bewegung von Arzneimittel in der Russischen Föderation und andererseits der Datenaustausch von etikettierten Produkte mit dem System eines gemieteten Lagers Fresenius in Russland und eines Herstellers in Deutschland zu ermöglichen.

 

Wie man in einem Pharmaunternehmen in Russland das Problem der Produktkennzeichnung löst

 

Alle Pharmaunternehmen — Hersteller und Händler von Arzneimitteln — müssen in der Russischen Föderation in jeder Handelsstufe Daten in ein zentrales Informationssystem übertragen
 

Bevor ein gekennzeichnetes Medikament den Verbraucher erreicht, durchläuft es einer vorgegebenen Ablauforganisation:

 

  1. Der Hersteller trägt einen speziellen DataMatrix-Code auf die Verpackung auf und registriert ihn im Kennzeichnungssystem TIR.
  2. Informationen aus den einzelnen Phasen in der Logistik der Arzneimittel werden an das Kontrollsystem übertragen.
  3. Das Kennzeichnungssystem TIR überwacht den Wareneingang in einer medizinischen Einrichtung oder Apotheke.
  4. Beim Verkauf in einer Apotheke oder in einem Krankenhaus fällt das Medikament aus der Warenverfolgung heraus und auch aus dem Kennzeichnungssystem

Zum Datenaustausch zwischen Kennzeichnungssystem und den Unternehmen in der Logistikkette stellt 1C eine Reihe von Funktionen zur Verfügung, sowohl im Rahmen der integrierten 1C-Standardkonfigurationen als auch in zusätzlichen Modulen und Online-Anwendungen.
 
Assino verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Implementierung, Integration, Aktualisierung von 1C zur Digitalisierung der Arzneimittelkennzeichnung. Berücksichtigt werden alle Anforderungen der Gesetzgebung der Russischen Föderation. assino-Kunden sind führende Unternehmen in der Pharmaindustrie wie BIOCAD, Dr. Theiss, Fresenius Medical Care und andere.
 
Assino digitalisiert den Kennzeichnungsprozess in allen Phasen:
 

  1. Datenaustausch mit Kennzeichnungssystem TIR und Überwachung der korrekten Interaktion;
  2. Integration mit anderen ERP-Systemen (SAP, Oracle, Navision usw.);
  3. Lebenszyklusmanagement von Kennzeichnungscodes;
  4. Sofortige Reaktion bei Gesetzesänderungen mit entsprechender Aktualisierung des Systems.

Benötigen Sie Hilfe bei der Digitalisierung der Warenkennzeichnung und dem Datenaustausch mit dem Kennzeichnungssytem? Mit der Lösung von assino gelingt Ihnen dies problemlos. Fordern Sie weitere Informationen an.

Beratung anfordern
get_rating_stars();